Montag, 30. Januar 2012

Heute in der schule war das 'fasnetsfest' am samstag. wer geht mit wem hin und wann und wer wird wie viel trinken. na toll. eigentlich könnte ich auch mitreden und mich darauf freuen wie jedes andere normale mädchen aus meiner klasse. aber nein, ich weiß ja nicht mal ob ich hingehe auf DAS fest der fasnet weil ich mal wieder nicht weiß mit wem. meine falsche beste freundin mit ihrer besseren neuen 'clique' und ihrer neuen besten freundin geht und mich nicht einmal frägt, ob ich auch kommen will. wooow, so wichtig bin ich dir also. ich mein ich würde eh nicht mit den 'soo coolen' dahin gehen, ich mag die überhaupt nicht & m geht da eh nur hin, weil sie diesen jungen davon liebt .. und für ihn lässt sie mich alleine! geil, danke. du bist mir ja auch ne beste freundin. ne danke mädchen, auf so ne 'freundschaft' kann ich echt verzichten. ich scheiß auf dich, ganz ehrlich, lasst mich doch alleine, lass mich verrecken ganz allein und lass mich alleine mit meinen ganzen ängsten. dann sei eben nicht für mich da - aber dann brauchst du auch nicht mehr erwarten, dass ich dann für dich da bin, wenn du wieder angekrochen kommst, dass du dein leben hasst. weißt du, ich hab immer noch alles für dich getan, ich hab versucht unsere freundschaft zu retten, so gut wie's ging. aber es hat nichts gebracht, sieht man doch. nichts hat's gebracht, mal wieder. kämpfen ist irgendwie neuerdings auch nicht mehr so mein ding. eher aufgeben, das is es. ohja, ich habe aufgegeben - nein habe ich nicht. ich bin superwoman und gebe niemals auf! - aber du musst aufgeben du hässliches ding, du. du kleines opfer, dich lässt doch eh jeder alleine, bald hast du gar keinen mehr, sieh's einfach ein, du bist nicht gut genug. niemand will dich. stirb julia stirb

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen